Der Warschauer Pakt Von der Gründung bis zum

In der Zeit des Kalten Krieges wirkte der Warschauer Pakt stets wie ein großer monolithischer Block unter sowjetischer Vorherrschaft Die schrittweise Öffnung der Archive der ehemaligen Bündnispartner zeigt jedoch immer deutlicher dass seine Einheit und Geschlossenheit oftmals nur nach außen bestanden Der vorliegende Band vermittelt erstmals einen plastischen Eindruck von der nationalen Gemengelage im »Roten Bündnis« Renommierte Autoren aus ehemaligen Paktstaaten sowie aus der Schweiz und den USA stellen Forschungsergebnisse vor die neue und differenziertere Einsichten in das Innenleben des Paktes ermöglichen und nationale Sichtweisen deutlich werden lassen So erhält der Leser u a Einblick in das damalige Selbstverständnis der Pakt Streitkräfte in Albanien Bulgarien der DDR Polen Rumänien und Ungarn Die Beiträge des Bandes liefern zudem eine spannende Analyse des Einflusses der Sowjetunion und der Warschauer Vertragsorganisation auf Staat Militär und Gesellschaft der Teilnehmerländer sowohl in »normalen« Zeiten als auch in internationalen KrisensituationenIn der Zeit des Kalten Krieges wirkte der Warschauer Pakt stets wie ein großer monolithischer Block unter sowjetischer Vorherrschaft Die schrittweise Öffnung der Archive der ehemaligen Bündnispartner zeigt jedoch immer deutlicher dass seine Einheit und Geschlossenheit oftmals nur nach außen bestanden Der vorliegende Band vermittelt erstmals einen plastischen Eindruck von der nationalen Gemengelage im »Roten Bündnis« Renommierte Autoren aus ehemaligen Paktstaaten sowie aus der Schweiz und den USA stellen Forschungsergebnisse vor die neue und differenziertere Einsichten in das Innenleben des Paktes ermöglichen und nationale Sichtweisen deutlich werden lassen So erhält der Leser u a Einblick in das damalige Selbstverständnis der Pakt Streitkräfte in Albanien Bulgarien der DDR Polen Rumänien und Ungarn Die Beiträge des Bandes liefern zudem eine spannende Analyse des Einflusses der Sowjetunion und der Warschauer Vertragsorganisation auf Staat Militär und Gesellschaft der Teilnehmerländer sowohl in »normalen« Zeiten als auch in internationalen KrisensituationenIn der Zeit des Kalten Krieges wirkte der Warschauer Pakt stets wie ein großer monolithischer Block unter sowjetischer Vorherrschaft Die schrittweise Öffnung der Archive der ehemaligen Bündnispartner zeigt jedoch immer deutlicher dass seine Einheit und Geschlossenheit oftmals nur nach außen bestanden Der vorliegende Band vermittelt erstmals einen plastischen Eindruck von der nationalen Gemengelage im »Roten Bündnis« Renommierte Autoren aus ehemaligen Paktstaaten sowie aus der Schweiz und den USA stellen Forschungsergebnisse vor die neue und differenziertere Einsichten in das Innenleben des Paktes ermöglichen und nationale Sichtweisen deutlich werden lassen So erhält der Leser u a Einblick in das damalige Selbstverständnis der Pakt Streitkräfte in Albanien Bulgarien der DDR Polen Rumänien und Ungarn Die Beiträge des Bandes liefern zudem eine spannende Analyse des Einflusses der Sowjetunion und der Warschauer Vertragsorganisation auf Staat Militär und Gesellschaft der Teilnehmerländer sowohl in »normalen« Zeiten als auch in internationalen Krisensituationen